Allgemein München Insider- & Reisetipps

Veröffentlicht am 14. Oktober 2015 | von Nils

0

Da schaugst: typisch München!

Gerade drehte sich in München einmal wieder alles rund um das Oktoberfest. Von überall her strömten die Massen um beim größten Volksfest der Welt mit dabei zu sein und eine aufregende Zeit zu erleben. Doch München hat – abseits der Tourimassen – noch sehr viel mehr zu bieten. Wer das echte Münchner (Party-) Leben kennen lernen möchte und sich auch für Mode, Kunst und Kultur statt nur für’s Maß trinken interessiert, der sollte sich die folgenden Hotspots nicht entgehen lassen.

 

Für Wasserratten: Das Müllersche Volksbad

Am schönsten schwimmen gehen können die Münchner im Müllerschen Volksbad in der Rosenheimer Straße. Der Badetempel an der Isar im Jugendstil bietet eine absolut nostalgische Kulisse zum Baden, Saunieren und Verwöhnen lassen. Der Eintritt kostet 4,30 €. Hier könnte man beim Schwimmen, dem umfangreichen Massageangebot, dem Café mit Biergarten und der Badeboutique wirklich ohne Probleme einen ganzen Tag verbringen.

 

Für Fashion-Fans: Die Kunsthalle

In der Kunsthalle kommen im Moment vor allem Fashion-Fans bei der Ausstellung des Modeschöpfers Jean Paul Gautier „From the Sidewalk to the Catwalk“, die es hier noch bis zum 14. Februar 2016 zu bestaunen gibt, auf ihre Kosten.

Montags ist der Ticketpreis ermäßigt und liegt bei nur 7 €.

Hier geht’s zum Ticketshop.

 

Für Feierwütige: Call me Drella!

Wer in München beim Feiern etwas Besonderes erleben möchte, der geht am besten ins Drella. „Drella war der selbstgegebene Spitzname Andy Warhols aus den Zeiten der Velvet Undergounds, eine Symbiose aus Dracula und Cinderella.“ Davon inspiriert, wurde der Münchner Nachtclub Drella eröffnet. Das Ambiente erinnert an die New Yorker Film-, Kunst- und Musikszene der 60er Jahre mit bunt schillerndem Interieur, einer Mischung aus Kunst, Musik, Party und Show – ein Theater für Nachtschwärmer. Nicht verpassen!

 

Für Bücherwürmer: Die Glockenbach Buchhandlung

Die Münchner lieben nicht nur Mode und Kunst, sondern auch Bücher. Nicht umsonst ist München eine absolute Verlagsstadt. Wer sich für Belletristik, Reisen oder Jugend- und Kinderbücher interessiert, der findet in der Buchhandlung Glockenbach ein handverlesenes Programm. Das Motto lautet hier: Bücher lesen, heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.“

 

Für Märchen-Fans: Dichtergarten und Gärtnerplatz

Wer Ruhe nach einer längeren Party-Nacht sucht, der ist im Dichtergarten genau an der richtigen Adresse. Anders als im englischen Garten geht es hier gediegener zu. Dieser Park ist absolut naturbelassen, irgendwie romantisch und wirkt ein bisschen wie ein verwunschenes Stückchen Erde aus einem Märchen. Zwischen den großen Bäumen befinden sich die Staturen und Gedenkstätten von großen Dichtern und Denkern wie zum Beispiel von Heinrich Heine. Der Dichtergarten bietet ein absolutes Kontrastprogramm zum Cityfeeling, man fühlt sich wie in eine andere Welt versetzt und kann wunderbar abschalten und wieder neue Energie tanken.

Im Sommer findet man die Münchner vor allem am Gärtnerplatz beim Picknicken mit einer Flasche Sekt oder Wein und leckeren Brezeln. Dieser Platz sorgt mit den vielen kleinen Cafés, dem Brunnen, den vielen Blumen und dem Stufenbau des Gärtnerplatztheaters geradezu für ein südländisches Flair.

 

Für Romantiker: Die Volkssternwarte München

Romantisch wird es auch bei einer Abendführung „Münchner Sternstunden“

in der Volkssternwarte München. Besucher können hier das ganze Jahr über von Montag bis Freitag ohne Anmeldung vorbeikommen und sich unter anderem den künstlichen Sternenhimmel ansehen sowie an einer wahrhaften Himmelsbeobachtung teilnehmen. Kostenpunkt 5 €.

 

Für Christmas-Fans: Der weiße Weihnachtsmarkt

Der Condé Nast Verlag veranstaltet in diesem Jahr einen eigenen, ganz besonderen Weihnachtsmarkt namens „La Ville Blanche“ nahe der Münchner Staatsoper. Hier soll es etwas glamouröser zugehen als auf anderen Weihnachtsmärkten. An den Ständen soll es Luxusartikel und Prosecco statt Glühwein geben. Am 28. November soll die weiße Weihnachtsstadt ihre Tore öffnen – sicher einmal ein ganz anderes Christmaserlebnis.

Fazit:

München ist viel mehr als nur Maß trinken und Lederhosen tragen. München ist jung und steht im Gegensatz zu vielen anderen Großstädten für absolute Lebensqualität, die nicht nur Einheimische, sondern auch Besucher an den richtigen Orten finden und genießen können. Kunst- und Kulturfans kommen hier ohnehin auf ihre Kosten, genau so wie Genießer, Feierwütige und Romantiker. Viel Spaß in München.

Vielen Dank an Simone Bödecker vom Dortmund Airport für diesen Gastbeitrag.


Wer hat's verfasst?!

Nils ist Reisefan, Organisationstalent und absoluter Insider wenn es um Partyreisen geht. Er kennt jede interessante Ecke und gibt sein Wissen gerne an euch weiter. "Party like a Rockstar"



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die folgende Aufgabe um Spam zu verhindern *

Nach oben ↑